Cross-Combat-Training | Schlittentraining für Combatives (Teil 1)

SC Int'l - Street Combatives - Schlittentraining für Combatives
Loaded Carries - Schlittentraining in Verbindung mit Kettlebells

Das Schlittentraining ist eine hocheffektive und motivierende Trainingsmethode für die allgemeine und anwendungsspezifische Programmierung von Kraft und Kondition. Obwohl das Schlittentraining in der Mainstream-Fitnessbranche immer noch relativ neu erscheint, wird es es seit Jahren in anderen Sportarten verwendet.

 

Der am weitesten verbreitete Schlitten, der Prowler, wurde ursprünglich entwickelt, um die sportartspezifische Konditionierung von American Football-Linern zu verbessern. Sicherlich kennt jeder Bilder oder Videos von Football-Spielern die einen vollgepacktem Schlitten schreiend vor sich herschieben.

Mittlerweile taucht der Prowler und seine Varianten in Fitnessstudios auf der ganzen Welt auf.

Schlitten werden heutzutage zum Beispiel für Intervalltraining, Schnellkrafttraining, Strongman-Training und allgemeines Herz-Kreislauf-Training eingesetzt. Viele dieser Anwendungen können aber auch gezielt für verschiedene Kampfsportarten und Selbstschutzsysteme genutzt werden.


RIGHT NOW YOUR COMPETITION IS TRAINING.


SC Int'l - Street Combatives - Cross-Combat-Training - Schlittentraining für Combatives

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Schlittenmodellen, die jedoch alle die gleiche Gemeinsamkeit haben - Sie können gezogen, gedrückt oder geschoben werden und haben die Möglichkeit, Gewichte hinzuzufügen, um zusätzlichen Widerstand zu leisten.

 

Die vielseitige Anwendungsbereiche des Schlittens ermöglichen es, eine Reihe von verschiedenen Trainingseinheiten zu gestalten und somit auch funktional zu trainieren.

Gerade dann, wenn der Schlitten mit Kettlebells, Sandbags oder Slamballs beladen wird, kann man direkt weitere Folgeübungen anschließen.

Ein Beispiel hierfür ist, der Zug eines mit einem Sandbag beladenen Reifens und das direkte Tragen oder Schultern des Sandbags im Anschluss als Folgeübung.

 

Unabhängig von der derzeitigen Covid-19-Pandemie und der geschlossenen Studios und Gyms verfügt aber auch nicht jede Sportstätte über die Möglichkeiten mit einem Schlitten zu trainieren.

Schaut man zusätzlich die kommerziell vertriebenen Modelle an, so hat nicht jeder von uns die Voraussetzungen daheim oder auf den Straßen der Nachbarschaft einen Metallschlitten zu nutzen. Hinzu kommen die teilweise hohen Anschaffungskosten.

 

Aber es geht auch wesentlich günstiger und nachbarschaftsfreundlicher.

Für kleines Geld könnt Ihr Euch einen Schlitten selbst bauen und auf der Straße, einem Parkplatz oder wo auch immer loslegen. 


Ihr braucht hierzu eigentlich nur 

  • einen alten Autoreifen (bekommt Ihr in jeder Werkstatt)
  • zwei Schleppriemen, zum Beispiel Spanngurte
  • zwei Schaukelschrauben
  • opt. zwei Hantelgriffe, zum Beispiel Fat Gripz
  • opt. einen Gewichthebergürtel zur komfortableren Befestigung des Schleppriemens im Hüftbereich
  • ggf. ein Brett als Einlage
  • Gewichte (Hantelscheiben, Kettlebells, Sandbags, Slamballs, usw.
SC Int'l - Street Combatives - Schlittentraining für Combatives
Reifen / Schlitten in der Übersicht
SC Int'l - Street Combatives - Schlittentraining für Combatives
Befestigung der Schaukelschrauben am Reifen
SC Int'l - Street Combatives - Schlittentraining für Combatives
Hantelgriffe, zum Beispiel Fat Gripz, zum besseren Greifen des Schleppriemens
SC Int'l - Street Combatives - Schlittentraining für Combatives
Schlitten mit einem Sandbag beladen. Das Beladen mit Kettlebells, Sandbags, Slamballs bietet die Möglichkeit einer direkten Folgeübungen

Zur Befestigung der beiden Schaukelschrauben bohrt ihr je ein passendes Loch mit etwas Abstand in den Reifen.

 

Die Spanngurte oder andere Schleppriemen einfach als Schlaufe an den Karabinern einhängen und schon kann man starten - der DIY-Trainingsschlitten kann beladen werden.

 

Die optional genannten Hantelgriffe, hier Fat Gripz, können wir einen besseren Griff um den Schleppriemen gelegt werden.

 

Je nach zur Verfügung stehenden Gewichten kann es noch empfehlenswert sein, eine Art Bretterboden in den Reifen zu legen. 

 

...also worauf warten. Körperliche Leistungsfähigkeit ist eine der interdisziplinären Säulen eines jeden Selbstschutztrainings und sollte auch nicht im Lockdown vernachlässigt werden! Ihr entscheidet, wie Ihr aus dem Lockdown kommt!

 

...und mal so noch nebenbei... Du siehst beim Training definitiv cooler in unseren ShirtsGirliesHoodies oder Rashguards aus ;)

 

Bleibt alle gesund und lasst Euch den Spaß am Training in dieser Zeit nicht nehmen.