Ellbogenschläge im Clinch für Combatives, Krav Maga und Selbstverteidigung

SC Int'l - Street Combatives - Ellbogenschläge im Clinch für Combatives, Krav Maga und Selbstverteidigung

Fragt man Muay Thai- oder MMA-Kämpfer, so wird man hören, dass einer der schwierigsten Elemente der verschiedenen Trainingseinheiten das Clinchen ist.
So intensiv und körperlich anstrengend das generelle Training ohnehin schon ist, verstärkt das Clinchen alle physischen und kraftbezogenen Aspekte dieser Kampfsportarten. Und ohne Dampf kein Vorwärtsdruck und keine entscheidende Dominanz.
Wer auch immer im Clinch stärker ist, diktiert, wohin der Rest des Kampfes die meiste Zeit gehen wird. Ein Aspekt, der auch für alle realen Auseinandersetzungen innerhalb des individuellen Selbstschutzes bedacht werden sollte.
Clinch ist niemals statisch und eine Ein-Mann-Show. Solltest Du Deinen Gegner komplett dominieren und Deine Position im Kampf direkt verbessern, schätze Dich glücklich.

 

Wer es schafft seinen Gegner im Clinch zu kontrollieren, versetzt sich in die Lage, eine Reihe von Angriffen aus diesen Positionen auszuführen, während man die Distanz zwischen sich und seinem Gegner schließt und die Clinch-Position aufrecht erhält. Obwohl der erste Angriff aus dem Clinch oftmals ein Knie ist, ist ein gut platzierter Ellbogen, wenn sich die Gelegenheit bietet, ein definitiver Gamechanger für den weiteren Verlauf des Kampfes. Vorausgesetzt man verfügt über die notwendigen Fertigkeiten und die Asymmetrie zweier Menschen lässt diesen Schlag überhaupt zu. Wie schon öfters an anderer Stelle gesagt - Theoretisch ist praktisch ganz einfach!


 

Um Ellbogenschläge im Clinch einsetzen zu können, musst Du in der Lage sein, die Distanz zwischen Dir und Deinem Gegner zu schließen und die Clinch-Position zu halten.

Ellbogen im dynamischen Clinch erfordern oftmals ein perfektes Timing.
Wenn Du das Gefühl hast, dass der Griff oder die Kontrolle Deines Gegners im Clinch nachlässt oder wenn Du wahrnimmst, dass er generell nicht um eine dominante Kontrolle kämpft, kannst Du den Ellbogen fliegen lassen.
Im Clinch wirst Du aber generell schnell bemerken, dass es eine ganze Menge an Griff- und Positionskämpfen gibt, um in dieser Position eine Dominanz zu erzielen - das sogenannte Handfighting.
Und genau in diesem Gerangel solltest Du im Training versuchen Öffnungen für den Ellbogenschlag zu finden, besonders dann, wenn die Hände und Arme Deines Gegners von innen kontrolliert werden, nach unten gedrückt werden oder wenn seine Hände einfach fallen.

 

SC Int'l - Street Combatives - Ellbogenschläge im Clinch für Combatives, Krav Maga und Selbstverteidigung

Bevor Du letztendlich einen Ellbogen in Richtung des Kopfes des anderen abfeuerst, stelle sicher, dass Du die Kontrolle über Deinen Gegner im Clinch behalten kannst.
Kontrolliere im "straßenorientierten Ringen" so weit wie möglich immer die Arme und Hände Deines Gegners und versuche jederzeit zwei Kontrollpunkte zu haben, um die Oberhand zu behalten.
Es sei denn, Du trainierst mit einem statischen Partner, der sich passiv verhält oder einfach nur wegdreht. Das sieht dann zwar gut aus, bringt aber nur bedingt etwas!

Wie alle neuen Techniken oder Ideen sollte man diese ebenfalls mit progressiven Widerstand üben. Anfangs vielleicht mit leichtem Kontakt und Handpratzen. Für das richtige Timing zur situativen Anbringung von Schlägen im Clinch führt dann bei uns kein Weg mehr um die Schutzhelme von Spartan Training Gear herum.

Auf unseren Ausbildungen und Seminaren findest Du den praktischen Input und unsere teils spezifischen Drills hierzu.