Force-on-Force Training

Seit der Ausschreibung der vorangegangenen Force-on-Force Seminare und des in einem Monat beginnenden „Strategic Summit“ gehen vermehrt Anfragen von Interessenten bei uns ein, die weitere Informationen zu den Kursinhalten bekommen möchten. Grundsätzlich kann man sagen, dass wir innerhalb der Nahkampfausbildung ein in sich geschlossenes System geschaffen haben. Dieses System deckt die grundlegenden Bedürfnisse innerhalb einer aggressiven oder gewalttätigen Konfrontation ab und wird unterstützend auch auf die jeweiligen Themenanforderungen der Force-on-Force Seminare gelegt. Hierbei ist vor allem die Übertragbarkeit der Konzepte zu erwähnen – Verteidigung gegen Messerangriffe und das Waffenschutzprogramm basieren auf der gleichen technischen Grundlage, usw. Weniger ist oftmals mehr!

Force-on-Force Training
Force-on-Force Training

Doch warum FoF-Training? Oftmals wird das Training auf dem Schießstand und das Training im Dojo isoliert getätigt. Hieraus resultiert, dass eine Fusion dieser beiden Trainingsinhalte nicht stattfindet.Was man teilweise auf unseren Videos zu sehen bekommt, sind Drills unserer VK-Schießausbildung, denn genau hier findet die Verschmelzung dieser beiden Ausbildungen statt. Das Gegenüber bewegt sich plötzlich, wehrt sich, greift aktiv an, entreißt einem die eigene Schusswaffe, der um die im Holster befindliche Schusswaffe beginnt, etc. Dieses Training wird sytematisch und strukturiert ineinander aufgebaut.

Eine Erläuterung der technischen Vorgehensweise mit anschließendem Training bildet die Grundlage. Aber auch hier wird relativ schnell unter Druck und gegen Widerstand trainiert. Je mehr, desto besser. Dieses ist aber individuell, wie jedes Element innerhalb dieser Seminare – „alles kann, nichts muss“…

An das technische Training, wenn man es überhaupt noch so nennen möchte, knüpfen diverse aufbauende Elemente und Drills an. Drills, die von außen betrachtet eventuell chaotisch aussehen, aber innerhalb einer Seminarteilnahme schlüssig sind. In diesen Drills geht es auch nicht darum zu gewinnen… es geht darum, nicht zu verlieren.
Diese Drills werden mit entsprechender Schutzausrüstung durchlaufen.
Wir lassen maximal zehn Teilnehmer für diese Seminare zu und jeder Teilnehmer bekommt anfangs einen Helm von Spartan Training Gear gestellt. Dieser ermöglicht den kombinierten Einsatz von Airsoft, RAM, FX (abhängig vom Waffengesetz eines Landes) und der physischen Gewalt zum Kopf. Der Einsatz von Trainingswaffen orientiert sich natürlich an den Standards der internationalen Schießausbildung. Hier findet man keine neuen Denkweisen. Wofür auch?

Nun dürfte sich jeder vorstellen können, was innerhalb dieser Drills passiert. Gewöhnliches Training mit Airsoft? Sicherlich nicht. Gewöhnliches Selbstverteidigungstraining? Sicherlich auch nicht.
Sollte weitere Schutzausrüstung benötigt werden, so wird diese durch die Ausrüstung von Spartan Training Gear gestellt. Wir verlassen uns hier auf Qualität und möchten einen einheitlichen Standard schaffen.

Was man für diese Art der Seminare benötigt? Nicht viel…

  • Eigenschaft eines Waffenträgers
  • eine gesunde und offene Einstellung und den Willen auch mal kontrolliert in Grenzbereiche geführt zu werden
  • den Willen sich unserer Sicherheitsrichtlinien zu unterwerfen
  • Koppel, Holster, Gummiwaffe (Bluegun, Redgun, etc)
  • Airsoft (nach dem jeweiligen Gesetz zulässig)
  • Taschenlampe
  • Tiefschutz, Zahnschutz, ggf. Ellbogen- und Knieschutz
  • Sturmhaube
  • Handschuhe
  • Shemag oder Schal zum Schutz des Halses und Nackens

 


Bei dieser Ausbildung handelt es sich nicht um einen genehmigungspflichtigen Kurs im Versteidigungsschießen im Sinne des deutschen Waffengesetzes (WaffG) und dieser Kurs wäre in Deutschland aufgrund der Nutzung von Airsoftwaffen gem.
§ 12 Abs. 4 Nr. 1a WaffG somit für jedermann zulässig.

Dennoch ist dieser Kurs nur Waffenträger zugänglich. Auch hier behalten wir uns vor, Teilnehmer aufgrund von charakterlichen Mängeln auszuschließen oder eine weitere Kursteilnehme zu unterbinden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0